Schuljahr 2015/16 - 2. Halbjahr

Schulhaus-Ralley mit Kindergartenkindern am 25.07.2016

Am Montag vor den Sommerferien durften viele zukünftige Erstklässler schon einmal Schulhausluft schnuppern. Bei einer Ralley durch das Gebäude mussten sie gemeinsam mit einigen Zweitklässlern mehrere Rätsel lösen. Die Antworten waren immer wichtige Räume im Schulhaus. So wurden die Kleinen zum Beispiel zum Lehrerzimmer oder zum Büro geführt. Sie mussten das Zimmer des Hausmeisters oder den WTG-Raum finden. Vor jeder Tür lag ein Puzzleteil. Alle gefundenen Teile ergaben zusammengesetzt das Schulhaus. Nach dieser kurzen Orientierungsreise verabschiedeten sich die Kinder wieder in Richtung Kindergarten bis zum tatsächlichen Schulbeginn im September.

 

Ehrung fleißiger Leser und Rechner sowie erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler am 22.07.2016

Bunter Abend im Rosenthal Theater am 19.07.2016

Gemeinsamer Besuch der Luisenburg-Festspiele am 14.07.2016

Selber Wiesenfest 2016

Ein toller Wiesenfestsonntag ...

... und ein genauso schöner Wiesenfestmontag!

Gemeinsames Schwimmfest mit der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule am 06.07.2016 im Selber Hallenbad

Herzlichen Dank an die netten Helfer von der Turnerschaft, die uns auch bei dieser Veranstaltung wieder unterstützt haben!

Fahren im Realverkehr - letzte Ettappe der Radfahraus-bildung der 4e am 05.07.2016

"Wiesenfest-Hauptprobe" am 04.07.2016 auf dem Goldberg

Bundesjugendspiele Leichtathletik am 01.07.2016

Radfahrprüfung der 4e am 30.06.2016

23 Viertklässler bestanden nach vier Übungseinheiten und der theoretischen Prüfung die praktische Fahrradprüfung und dürfen von nun an mit ihrem Fahrrad auf der Straße fahren. Auf dem neuen Übungsplatz der Jugendverkehrsschule brachte Herr Zatschka den Kindern z.B. die Tücken des Linksabbiegens und der Vorfahrtsregel "rechts vor links" bei. Diese und auch andere Themen rund um das Fahrrad und die Verkehrsregeln wurden im Rahmen des Heimat-und Sachunterrichts in der Schule erarbeitet und besprochen.

 

Wir beglückwünschen die Kinder zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen unfallfreie Fahrten mit ihrem Fahrradführerschein.

 

Besuch der künftigen Schulanfänger am 30.06.2016

Nicht nur Spaß beim Bewegen in der Turnhalle ...

 

...sondern auch beim Lernen gemeinsam mit den "Großen"

Schullandheimaufenthalt der 3/4dG vom 20. - 24.06.2016 in Weißenstadt

Fahrt der Klasse 4e am 23.06.2016 nach Pilsen

Bericht der 4e über ihre Fahrt:

Am Mittwoch den 22.6.1016 machten wir uns bei Wolken und Regen auf zur Abschlussfahrt nach Pilsen. Dort angekommen überraschte uns Petrus und bescherte uns einen wunderschönen Tag mit viel Sonnenschein. Wir trafen dort die Klasse aus Prag mit der wir im Herbst bereits eine Woche im Schullandheim in Wunsiedel verbrachten. Die Vorfreude auf das Wiedersehen war bereits im Bus deutlich zu spüren. Alle Kinder waren in Partylaune und hatten viel Spaß. Und das auch ohne Handy, Tablet, Nintendo o.ä.

 

Nachdem wir mit großem Hallo am Bahnhof in Pilsen von der Klasse aus Prag empfangen wurden, gingen wir mit Ihnen zum Marktplatz. Dort machten wir eine Stadtrallye, bei der wir kreuz und quer über den Marktplatz viele Aufgaben bearbeiten mussten. Bei den 3 goldenen Brunnen Kamel, Windhund und Engel warteten die Reiseführerinnen immer mit neuen Aufgaben auf uns.

 

Nach der Rallye machten wir auf einer Wiese im Park Mittagspause. Anschließend hatten wir Zeit zum Spielen. Danach lösten wir in tschechisch-deutsch gemischten Gruppen ein Kreuzworträtsel. In der Nähe der Wiese stand ein Denkmal der beiden berühmtesten Puppen Tschechiens Spejbl und Hurvínek. Wir malten die beiden und nachdem wir in den Gruppen kleine Theaterstücke aufgeführt hatten, wurden die Sieger des Malwettbewerbs gekürt. Die beiden Puppen sahen wir auch in dem Puppenmuseum am Marktplatz wieder, in dem viele verschiedene Puppen ausgestellt waren. Wir durften sogar Stabpuppen, Marionetten und Handpuppen selbst in die Hand nehmen und ausprobieren.

 

Während die eine Gruppe eine Führung durch das Puppenmuseum bekam, bestieg die andere Gruppe den höchsten Kirchturm der Tschechischen Republik. Mit seinen atemberaubenden 102,26m und 299 Stufen bis zur Aussichtsplattform steht er in der Mitte des Marktplatzes. Ab dem 10. Stock wurden die Treppen immer steiler. Oben angekommen hatten wir eine herrliche Aussicht über ganz Pilsen und Umgebung. Das war eine tolle Erfahrung.

 

Schließlich gab es im Museumscafé noch Eis, Getränke oder eine Kleinigkeit zum Essen bevor wir mit dem Bus wieder nach Selb zurückfuhren, wo wir alle pünktlich von den Eltern abgeholt wurden.

 

Leichtathletik-Wettbewerb der Grundschulen am 21.06.16 in Marktredwitz

Auch in diesem Jahr nahm die Luitpold-Grundschule Selb mit sieben Mädchen und sieben Jungen (einschließlich Ersatzteilnehmern) am Leichtathletik-Mannschaftswettbewerb teil. Der Wettkampf fand am 21.06.2016 bei leichtem Nieselregen in der Sportanlage „An den drei Bögen“ in Marktredwitz statt.

Nach einem mittelmäßigen Start beim Pendelsprint und schwachen Leistungen beim Wurf konnte die Mannschaft beim Weitsprung punkten. Auch bei der Biathlonstaffel, bei der 2000m mit vier Wurfstationen und Zeitlimit durchlaufen werden mussten, konnte die Mannschaft im Vergleich zum letzten Jahr an den Wurfstationen reichlich Punkte sammeln. Der Hindernislauf wurde in diesem Jahr ohne Stürze absolviert, dennoch wurden bei der Ringübergabe zwei Mal wertvolle Sekunden verschenkt, weil der Ring zu Boden fiel. Trotzdem reichte es am Schluss noch zu Platz 4 von sieben teilnehmenden Schulen. Wir freuen uns über dieses Ergebnis.

Schultrikots für Sportler der Luitpold-Grundschule

Gerade rechtzeitig vor der Abfahrt zum Leichtathletik- Wettbewerb der Grund-schulen in Marktredwitz konnten die Teilnehmer die nagelneuen Schultrikots aus den Händen vom Chef der Firma Infra Systeme, Martin Lampert, selbst in Empfang nehmen.

 

Wenn das kein Ansporn für eine tolle Mannschaftsleistung ist!

Herzlichen Dank an Infra Systeme für diese Unterstützung!

Schullandheimaufenthalt der 3e vom 06. - 10.06.2016 in Weißenstadt

Bericht der 3e vom Schullandheimaufenthalt

 

Montag, 06.06.16:

 

Wir sind am Montag mit dem Bus in das Schullandheim Weißenstadt gefahren. Dann haben wir dort unsere Koffer ausgepackt und unsere Kleidung in die Schränke gelegt. Danach haben wir unsere Handtücher aufgehängt. Zuletzt haben wir die Betten überzogen und die Hausregeln besprochen.

 

Dienstag, 07.06.16:

 

Die Abfahrt war um 8:30 Uhr. Auf dem Programm stand ein Besuch des Kräuterdorfs in Nagel am See. Die Klasse 3e und die tschechischen Kinder erhielten eine Führung speziell zum Thema „Riechen“. Um 12:00 Uhr waren wir zurück in Weißenstadt und es gab Mittagessen. Am Nachmittag hat die 3e einen Barfußpfad gestaltet und ertastet. Um 18:00 gab es Abendbrot. Dann haben wir unser Land, unsere Stadt Selb und die Luitpoldschule der tschechischen Gruppe vorgestellt. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte war Bettruhe um 22:00 Uhr.

 

Mittwoch, 08.06.16:

 

Um 7:30 haben wir gefrühstückt und um 8:30 war Abfahrt zum Gut Bernhard in Sokolov.

 

Donnerstag, 09.06.2016:

 

Wir frühstückten um 8:00 Uhr. Ab 9:00 Uhr beschäftigten wir uns mit dem Thema „Schmecken“. Es ging um natürliche und künstliche Aromen. Um 12:00 Uhr war das leckere Mittagessen. Von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr waren wir draußen. Zunächst spielten wir ein Spiel zum Thema „Hören“ im Wald. Dort gab es sehr, sehr viele Mücken. Dann haben wir eine CD mit Geräuschen erstellt. Im Anschluss sind wir 2km zum Weißenstädter See und zurück gelaufen. Um 18:00 Uhr war das Abendessen. Danach fand der „Bunte Abend“ mit Disco statt. Gegen 10:00 Uhr war Bettruhe.

 

Eindrücke vom Schulfest am 11. Juni 2016

Ganz herzlichen Dank an den Elternbeirat für die Organisation und an alle engagierten Helfer!

Fußballturnier der 3. und  4. Klassen am 31.05.2016

Bei der 32. Auflage des Fußball-Turnieres der Knaben an der Luitpold-Grundschule Selb hatte im Jahr 2016 eine dritte Klasse die Nase vorn. Die Klasse 3e, aus vielen Vereinsspielern bestehend, zeigte ein gefälliges Zusammenspiel. Schnelle Angreifer mit Arda Keles, Tim und Jan Fischer sowie Melih Cicek sorgten für den nötigen Schwung. So gewann die 3e gegen die 3./4.dG mit 5:1 Toren.

Aber auch die Klasse 4e konnte sich gegen die tapfer kämpfende 3/4dG mit 7:0 durchsetzen. Jason Schramm, Peer Pretzschel und Nils Reinsch zeigten sich kampfstark und offensiv. Daniel Fräde (3/4dG) hielt, was zu halten war, aber die Mannschaft ist einfach noch zu wenig eingespielt.

Durch den Erfolg der 4e hatte das Spiel gegen die 3e fast keine Bedeutung mehr, waren doch bereits beide Teams für das Endspiel zum Schulfest am 11.06.16 qualifiziert. Dennoch zeigten die Spieler nochmals ein munteres Spiel, das die 3e mit 4:1 verdient gewinnen konnte.

Notiz am Rande: Zwar kämpferisch geführte Spiele – aber ausgesprochen fair!

Völkerballturnier der Mädchen der 3. und  4. Klassen am 13.05.2016

Eine klare Angelegenheit war das diesjährige Völkerballturnier der Mädchen der 3. und 4. Jahrgangsstufe. Am Ende setzte sich im Eiltempo die Klasse 3/4dG gegen die Klasse 4e durch. Zuvor gewannen beide Teams gegen die Mädchen der 3. Jahrgangsstufe. In einem spannenden Finale sah es zu Beginn nach einem hart umkämpften Spiel aus. Unter den Anfeuerungsrufen der Jungs gelangen den Mädels aus der Ganztagsklasse dann aber schnell mehrere Treffer hintereinander, so dass schon nach kurzer Zeit der Torwart ins Feld musste. Dieser wurde dann aber auch trotz intensiver Gegenwehr recht bald getroffen. Am Ende lagen sich die Mädchen der 3/4dG in den Armen und feierten zusammen mit ihren Klassenkameraden den Turniersieg.

Die Klasse 2e erkundet am 02.05.2016 die Hecke

Am 3. Mai machte die Klasse 2e zusammen mit Försterin Nina Ledermüller und Klassenlehrerin Irina Gick bei herrlichem Wetter eine Heckenwanderung. Dabei erfuhren die Kinder etwas über die Nutzfunktionen von Hecken, lernten verschiedene Pflanzennamen kennen, sammelten verschiedene Blätter und entdeckten sogar einige Tiere (z.B. Eichhörnchen und Marienkäfer). Abschließend durften die Kinder ein Blätterbuch gestalten und beim „Klammerspiel“ erklärten sie sich gegenseitig das Aussehen verschiedener Wald- und Heckentiere.

Ehrung für fleißge Teilnehmer an der Sammlung für den Landesbund für Vogelschutz am 22.04.2016

"Rama dama" 2016

Natürlich waren auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler der Luitpold-Grundschule unterwegs um bei dieser Aktion der Stadt Selb mitzuhelfen und die Schulumgebung von Unrat zu befreien.

„Berufe erkunden“ – Ausflug der 2e in die Arbeitswelt der Eltern

Das Thema „Berufe“ im Heimat- und Sachunterricht war für die Klasse 2e Anlass gemeinsam zwei Berufe von Eltern der Kinder kennenzulernen:

 

Am 14.04.2016 waren die Kinder und Frau Gick somit zu Gast in der Krabbelstube der katholischen Pfarrei Herz Jesu in Selb und durften sich die putzigen kleinen Toiletten und Bettchen der Kinder ansehen. Ebenso erfuhren sie auch, dass eine Erzieherin nicht nur mit den Kleinen spielen und mit ihnen essen darf, sondern diese auch pflegen und wickeln muss. Die Zweitklässler wären am liebsten in den kleinen Bettchen liegen geblieben, doch dann ging es auch schon weiter in die Goldschmiede Brunat. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Ringe entworfen (gezeichnet), das Gold der Ringe angefertigt, gewalzt und geschmolzen wird. Die Jungs durften sogar die Walzmaschine bedienen, während die Mädchen beim Einsetzen von Steinen in einen Ring interessiert zuschauten.

 

Klasse 3e auf den Spuren von Kunst

Am 11.04.2016 machte sich die Klasse 3e zusammen mit Frau Gick und Frau Hühnel zu einer kleinen Kunstwanderung auf. Aufgabe war es, außergewöhnliche Gebäude in Selb genauer wahrzunehmen und zu beschreiben. Dabei stießen die Kinder auf unterschiedlichste Gebäude in unterschiedlichen Farben und Mustern. Schließlich kamen sie am Regenbogenhaus an, bei welchem die Kinder nicht nur die bunten Farben, sondern auch herausragende Bäume wahrnahmen. Das Regenbogenhaus bot den Anlass sich mit dessen Erfinder, dem Künstler, Otto Piene genauer zu beschäftigen.

 

„Interkultureller kulinarischer Austausch“ in Zusammen-arbeit mit den weiterführenden Schulen

Auf Einladung des Walter-Gropius-Gymnasiums unternahmen Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund der Klassen 1/2dG und 3/4dG am Montag, den 11.04.2016 gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Lacher und Frau Wagner einen Ausflug an das WGG. Von dort ging es gemeinsam mit Schülern des Gymnasiums und der Mittelschule in den EDEKA-Markt Egert, um Zutaten für ein gemeinsames Mahl zu besorgen. Aus den erstandenen Leckereien bereiteten alle zusammen Pizza-brötchen zu, die sich natürlich jeder begeistert schmecken ließ.

 

Projekt "Strom und erneuerbare Energien" in den 3. Klassen am 11.04.2016

Am 11.04.2016 hatten die Klassen 3e und  3/4dG die Gelegenheit an einem Projekt zum Thema Strom und erneuerbare Energien teilzunehmen. Gesponsert wurde dieses von der ESM Selb. Die Kursleiterin der Forscherwerkstatt, Frau Schuhmacher, besuchte unsere Klassen und brauchte ihnen Details zum Thema Stromkreis und Energiegewinnung nahe. Aber die Schüler durften auch selbst aktiv werden, indem sie in Kleingruppen verschiedene Arten von Schaltkreisen aufbauten. Krönung der Doppelstunde war die Herstellung von Taschenlampen, die den Kindern bereits beim Bauen, aber natürlich besonders beim Ausprobieren viel Freude bereiteten.

Besuch der Schulkinowoche am 14.03.2016

Unterrichtsgang der Klasse 4e zum Selber Wertstoffhof

Die Klasse 4e besuchte am 11. März 2016 mit ihrer Lehrerin Christine Marwitz und unserem ehemaligen Hausmeister Herrn Weber den Wertstoffhof in Selb. Die Kinder konnten dort ihr Wissen, das sie im Unterricht erworben hatten, vertiefen und die Fragen von Frau Küspert vom KUFI (Kommunalunternehmen Umweltschutz im  Fichtelgebirge) beantworten. Natürlich drehte sich alles um Mülltrennung und Müllvermeidung. Interessant war auch, was aus den verschiedenen Stoffen wieder hergestellt werden kann. So werden z.B. die Grünabfälle auf der Kompostierungsanlage in Steinselb zu Kompost und die Firma Folien Kirschnek verwertet Folienabfälle wieder.

Die Klassen 3e und 3/4dG im Porzellanikon am 03.03.2016

„Auf die Pirsch“ gingen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3/4dG und 3e am 03. März 2016 ganz getreu nach dem Motto der aktuellen Porzellanausstellung im Porzellanikon Selb. Aufgeteilt in drei Gruppen durften sie zunächst das Museum entdecken. Neben der Besichtigung der beeindruckenden Dampfmaschinen und weiteren zur Porzellanherstellung nötigen Geräten, die sogar in Betrieb genommen wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler schließlich aus der Porzellanrohmasse selbst eine Figur (ein Tier aus dem Wald) formen. Die Tiere in den heimischen Wäldern, spürten die Gruppen auf einer „Pirsch“ durch die Porzellanfigurenausstellung auf. Dabei hatten alle viel Spaß, anhand der Tierspuren auf dem Fußboden schließlich das gesuchte Waldtier zu entdecken und darüber allerhand Wissenswertes zu erfahren. Auf Begeisterung stieß der mit Schwarzlicht beleuchtete alte Brennofen. Dieser bunte, spannend und lehrreich gestaltete Vormittag brachte selbst die Kinder immer wieder zum Staunen, die bereits öfter dieses Museum besucht hatten. Und nun freuen sich natürlich alle schon darauf, wenn sie ihre selbst geschaffenen Waldtiere nach dem Brennen in Empfang nehmen dürfen.